Corona - aktuelle Meldungen der musikkulturschule

25.1.2021 update

Der Lockdown wurde bis einschließlich 14. Februar verlängert.
An den für Musikschulen geltenden Regelungen hat sich nicht geändert,
d.h. es bleibt alles bis auf weiteres wie im Januar (siehe Meldung vom 9.1.21)

Sollten Sie Fragen haben, wenden Sie sich gerne an das Büro oder an Ihre Fachlehrkraft.
Danke und bleiben Sie gesund!

9.1.2021

Allen ein gutes, und im besonderen gesundes neues Jahr!

Der Schulbeginn am 11. Januar steht weiterhin unter dem Einfluss von Pandemie und Pandemie-Verordnungen.
Gemäß der aktuellen Verordnung der Hess. Landesregierung sind Musikschulen nicht explizit geschlossen, d.h. Präsenzunterricht ist nicht untersagt.

Für allgemeinbildende Schulen ist verordnet, dass Schüler*innen bis Klasse 6 dem Präsenzunterricht wo immer möglich fernbleiben. Ab Jahrgangsstufe 7 gilt Distanz-Unterricht mit Ausnahme von Abschlussklassen.

Diesen Vorgaben folgend und unter Berücksichtigung des derzeitigen, sich ständig verschärfenden Infektionsgeschehens, empfiehlt auch die musikkulturschule - wenn irgend möglich - auf Distanz-Unterricht mit digitalen Medien auszuweichen.
Ensembles dürfen qua Verordnung weiterhin nicht proben, die Gruppen der musikalischen Frühförderung setzen bis 31.1. aus (Vermischung zu vieler Haushalte).

Letztendlich ist die Absprache zwischen Schüler*innen/Eltern und Lehrkraft entscheidend, um eine sinnvolle und der Situation angemessene Fortführung des Unterrichts zu ermöglichen. 

In dieser für alle Beteiligten nicht einfachen Situtation ergeben sich besondere Herausforderungen. Wenden Sie sich bei Fragen auch gerne an uns - im gemeinsamen Austausch können gute und sinnreiche Antworten gefunden werden.

Wichtig ist in jedem Fall: Kontakte auf ein absolutes Mindest-Maß reduzieren und alle Hygiene-Vorgaben konsequent einhalten.

Vielen Dank für Ihre Unterstützung und bleiben Sie gesund!

 

15.12.2020

Liebe Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler,

das erneut exponentielle Wachstum der Infektionszahlen aufgrund Covid-19 und der daraus folgende, angeordnete strenge Lockdown ab Mittwoch, den 16.12. machen auch vor den Bildungseinrichtungen nicht Halt.
Eine Schließung von Schulen, Ausbildungsstätten und Bildungseinrichtungen ist nicht staatlich verordnet. Allerdings empfiehlt sich wg. der aktuellen hochkritischen Lage eine vorsichtigere Vorgehensweise jenseits einer behördlichen Schließungsverordnung, insbesondere mit Hinblick auf die eindringlichen Appelle von Seiten der Landesregierung und der Medizin, die die Vermeidung von Kontakten "wo immer möglich" anraten.
Deshalb schließt sich die musikkulturschule den Schulen und Ausbildungsstätten an und ermöglicht das Aussetzen des Präsenzunterrichts durch die Wahrnehmung von digitalen Distanz-Angeboten (bzw. Nachholterminen). "Diese Regelung dient der Begrenzung von Mobilitätsströmen und senkt das Infektionsrisiko." (Hess. Gesetz-und Verordnungsblatt vom 15.12.20).
Ihre Fachlehrkraft wird Sie kontaktieren, sofern Ihr Unterricht an den letzten drei Unterrichtstagen des Jahres betroffen sein sollte.

Wir bitten um Ihr und Euer Verständnis und Unterstützung - die musikkulturschule möchte auf diese Weise alle unmittelbar und mittelbar Beteiligten, auch im Hinblick auf die nahenden Feiertage, schützen: Sie und Ihre Familie, die Lehrkräfte mit Angehörigen, die Institution und letztlich auch unsere Solidargemeinschaft.

Wir wünschen Ihnen und Euch friedvolle, besinnliche und ruhige Feiertage und ein vor allem gesundes neues Jahr 2021!

 

7.11. / 23.11.2020

Die musikkulturschule ist aufgrund der aktualisierten Verordnung vom 6.11. für den Präsenzunterricht geöffnet.
Alle Unterrichte in den Unterrichtsräumen der musikkulturschule sind demnach wieder unter den geltenden Hygiene-Auflagen der musikkulturschule (angelehnt an die Emfpehlungen von RKI und GA) möglich.

Alle Ensemble-Proben, d.h. nicht nur Gesang- oder Blasinstrumente, sind aufgrund der aktuellen Auslegungshinweise bis auf weiteres ausgesetzt (23.11.2020)

Ob der Unterricht in Kooperationsprojekten mit Schulen, Kindergärten oder Vereinen ebenso wieder stattfinden kann, wird mit den jeweiligen Trägern und Leitungen abgesprochen. Sobald Ergebnisse vorliegen, geben wir Ihnen diese bekannt. Bis dahin bitten wir um Geduld.
Vielen Dank!

Bitte achten Sie auf sich und auf einander,
Ihre musikkulturschule

 

6.11.2020

Soeben traf die Pressemitteilung der Hess. Landesregierung ein:
Musikschulen können wieder öffnen.

Da der neue Verordnungstext noch nicht veröffentlicht ist, können wir noch keine Aussagen darüber treffen, ob es Einschränkungen z.B. für den Gruppen-Unterricht geben wird. Wir werden das an dieser Stelle so früh wie möglich mitteilen.
Ansonsten gelten die aktuellen Abstands- und Hygieneregeln auch in der musikkulturschule.

Die Fachlehrkräfte sind erneut Ihre Ansprechpartner*innen, und selbstverständlich auch das Büro, das zu den üblichen Öffnungszeiten besetzt ist.

Vielen Dank für Ihr Verständnis!

31.10.2020

Aufgrund behördlicher Anordnung der Landesregierung sind alle Musikschulen in Hessen ab Montag, den 2. 11. bis mindestens einschließlich 30.11. geschlossen. Da diese Schließung kurzfrisitig kommuniziert wurde, informieren wir Sie auf diesem Weg.

Als Alternative zum Präsenzunterricht bietet die musikkulturschule wie bereits im April Online-Unterricht an. Ihre Fachlehrkraft wird Sie kontaktieren.
Sollten Sie Fragen haben, wenden Sie sich gerne telefonisch oder per mail an das Büro, das selbstverständlich auch während der Schließung vormittags geöffnet bleibt.

Eine Anmerkung in eigener Sache:
Die neue Verordnung ordnet Musikschulen nicht mehr den Bildungsinstitutionen zu, sondern unter §2 dem Bereich Freizeit und Unterhaltung.
Musikschulen, die auf Prüfungen des öffentlichen Rechts vorbereiten, müssen die Qualifikation ihrer Lehrkräfte beim zuständigen Schulamt nachweisen. Auch die musikkulturschule kann und darf demnach auf staatl. Prüfungen vorbereiten.
Wir stellen die Frage, weshalb diese Qualifikation der Musikschularbeit in der Verordnung nicht zum Tragen kommt.

Vielen Dank für Ihr Verständnis und bleiben Sie weiterhin gesund!

 

14.8.2020

In einer weiterhin misslichen Pandemie-Situation bleibt der seit Mai geltende Hygieneplan der musikkulturschule bis auf weiteres bestehen.
Sollten Sie Fragen haben, wenden Sie sich gerne an das Büroteam oder an die zuständige Fach-Lehrkraft.

Wir wünschen Allen einen guten Start ins neue Schuljahr!

20.5.2020
Nun können auch die Ensembles ab dem 25. Mai wieder starten, allerdings unter einigen Auflagen und in verminderter Gruppengröße. Die Leiter*innen werden die Teilnehmer*innen entsprechend informieren.
Ausgenommen hiervon sind allerdings das Gesangsensemble und der Kinderchor, da das Singen in Gruppen in geschlossenen Räumen in belastbaren Studien noch als zu riskant angesehen wird.
Alle freuen sich auf einen Wiederbeginn.

8.5.2020

Unter Einhaltung von Abstands- und Hygiene-Regeln ist der Einzel- und Kleingruppen-Unterricht seit Montag, den 4. Mai wieder möglich.
Ein regulärer Unterricht mit Ensembles und Früherziehungsgruppen ist weiterhin ausgesetzt.

Die musikkulturschule hat ein Hygiene-Konzept erarbeitet, das sich an den Vorgaben unseres Musikschul-Verbandes bdfm e.V. orientiert und entsprechende Maßnahmen umgesetzt. Dieses Konzept hängt in den Räumlichkeiten aus oder Sie sehen es direkt hier über den Link ein.
Sicherlich verfügen mittlerweile alle schon über einen Mund-Nasen-Schutz - dieser ist für den Zutritt zur musikkulturschule und deren Räume zwingend notwendig.

Auch der Einzel-Unterricht für Gesang und Blas-Instrumente kann ab 11. Mai beginnen, da die musikkulturschule hier für adäquate Vorrichtungen gesorgt hat und weitere unterstützende Maßnahmen umsetzt.

Wir möchten, dass Alle dauerhaft von dieser Teil-Öffnung profitieren können. Dies wird nur möglich sein, wenn alle gesund bleiben.

Wir bitten daher um die Einhaltung der Hygiene- und Abstandsregeln -  für Sie und Ihre Kinder, für die Lehrkräfte und die Verwaltung.

Herzliche Grüße,
Ihre/Eure musikkulturschule

 

28.4.2020

Erneut hat die Hessische Landesregierung einige Maßnahmen gelockert, darunter Verordnungen für Gottesdienste bzw. Besuche in Altern- und Pflegeheimen.

Musikschulen werden in der Pressemeldung nicht gesondert genannt,
d.h. für die musikkulturschule gilt der letzte Satz der Presse-Mitteilung:

"Die Gültigkeit der von der Hessischen Landesregierung getroffenen Verordnungen im Zusammenhang mit der Corona-Pandemie wird bis zum 10. Mai 2020 verlängert."

Unterricht wird also bis einschließlich 10. Mai weiter in alternativer Form stattfinden, sofern dies mit der Lehrkraft vereinbart ist.

Wie in den Wochen zuvor ist auch die Verwaltung der musikkulturschule telefonisch oder via Mail zu erreichen.

Bitte machen Sie davon Gebrauch, sofern Sie Fragen haben.

Vielen Dank!

17.4.2020

Zusammenkünfte an Musikschulen weiterhin untersagt

Die Hessische Landesregierung hat in ihrer Meldung vom 15.4. die Vereinbarungen für Hessen zur Lockerung von Maßnahmen veröffentlicht.
Das Thema "Zusammenkünfte an Musikschulen" wurde nicht extra genannt, sondern verbirgt sich sozusagen im Punkt "Alle weiteren Maßnahmen und Beschränkungen für Hessen richten sich nach dem Beschluss von Bund und Ländern."

Dort ist die Zusammenkunft an Musikschulen weiterhin bis einschließlich 3. Mai verboten unter Punkt 6:

Verboten sind
a. Zusammenkünfte in Vereinen und sonstigen Sport- und Freizeiteinrichtungen sowie die Wahrnehmung von
b. Angeboten in Volkshochschulen, Musikschulen und sonstigen öffentlichen und privaten Bildungseinrichtungen im außerschulischen Bereich.

(Hier kann man den gesamten Wortlaut nachlesen).

Der Bundesverband der freien Musikschulen (bdfm e.V.), dem die musikkulturschule angehört, hat ein Schreiben an die Gesundheitsministerien verfasst und um die Wiederaufnahme des Unterrichts (unter Sicherheitsauflagen) ab 4. Mai gebeten. Informationen, die uns dazu eingehen, geben wir entsprechend weiter.

Digitales Unterrichtsgeschehen im Betrieb der musikkulturschule ist natürlich weiterhin möglich und sehr willkommen. Es ist in dieser Situation ein guter und wertiger Ersatz für den Instrumentalunterricht, wie wir ihn gewohnt sind.

Das Büro ist nachwievor zu den üblichen Öffnungszeiten besetzt, Besuche sind nicht erlaubt. Vielen Dank für Ihr Verständnis!

Bleiben Sie auch weiterhin gesund!

31.3.2020

Liebe Schüler*innen, liebe Eltern,

die musikkulturschule ist seit über 30 Jahren in Osthessen tätig. Die Folgen der Corona-Pandemie verursachen auch für eine gemeinnützige, musisch-kulturelle Bildungsinstitution wie unsere eine noch nie dagewesene Krise.
Unsere Lehrkräfte, Sie alle und auch das Verwaltungsteam sind, ganz abgesehen von Regierungsverordnungen, in großer Sorge - um andere, um sich. Die Pole Fürsorge und Selbstschutz prägen derzeit unser Handeln und Empfinden.

Wir gehen täglich mit den Anforderungen dieser Krise um und bleiben auf vielen der zulässigen Wege in Kontakt. Die meisten musikkultur-Schüler*innen und - Eltern wurden von ihren Lehrkräften bereits angerufen oder angeschrieben, um gemeinsam Lösungen für andere Unterrichtsformen zu finden. Andere Eltern wurden vom Büro aus informiert, das an jedem Werktag besetzt ist. Aus zahlreichen Rückmeldungen wissen wir, wie verständnisvoll und unterstützend die bereits erfolgten fernmündlichen Gespräche verliefen und wir uns gemeinsam für einen Fortbestand der Institution einsetzen.

Deshalb möchten wir uns, auch und vor allem im Namen unserer Lehrkräfte, spontan und auf diesem kurzen Weg, für Ihre Umsicht, Ihre Geduld und Ihre Menschlichkeit bedanken!
Wir wissen das sehr zu schätzen und sind uns bewusst, dass auch Sie viele Herausforderungen zu meistern haben, für die wir Ihnen viel Kraft wünschen.

Ganz herzlich möchten wir uns bei den Menschen bedanken, die beruflich mit der Pflege und Betreuung der COVID-19 Erkrankten betraut sind. Bereits vom COVID-19 Virus betroffenen Menschen und Familien wünschen wir ebenfalls Kraft, sowie Zuversicht und baldige Genesung!

In diesem Sinn sagen wir "auf bald", und dann wieder unmittelbar und gemeinsam in einem Unterrichtsraum,

Ihre/Eure musikkulturschule

 

 

 

Stand 17.3.2020, 19:00 Uhr

Die vierte Verordnung der hessischen Landesregierung zur Bekämpfung des Corona-Virus vom 17. März 2020 betrifft auch den Unterrichtsbetrieb an Musikschulen.


Danach ist sind :
"Zusammenkünfte in Vereinen und sonstigen Sport- und Freizeiteinrichtungen sowie die Wahrnehmung von Angeboten in Volkshochschulen, Musikschulen und sonstigen öffentlichen und privaten Bildungseinrichtungen im außerschulischen Bereich... untersagt." §1 (unter 9.)

Die Verordnung tritt ab Mittwoch, 18.3.2020 in Kraft und tritt mit Ablauf des 19. April 2020 außer Kraft (§3).

Der musikkulturschule ist damit der Unterrichtsbetrieb für diesen Zeitraum untersagt.

Wir bitten alle Eltern und die gesamte Schülerschaft um Geduld und Unterstützung, damit die musikkulturschule angemessen und gut verträglich reagieren kann.

Das Büro ist zu den üblichen Öffnungszeiten besetzt.
Besuche sind bis zum 19. April nicht möglich, bitte nutzen Sie das Telefon oder mailen Sie uns, vielen Dank und bleiben Sie gesund!

 

Stand: 14./15. 3. 2020

Die behördliche Anweisung zur Schließung von Schulen in Hessen betrifft allgemeinbildende Institutionen. Eine in diesem Sinn "nicht-autorisierte" Schließung der musikkulturschule hätte ein Verschärfung der existentiellen Belange aller Honorarkräfte und freiberuflich Tätigen zur Folge. Gemeinsam mit unseren Lehrkräften haben wir die Situation am Wochenende besprochen, und Ihre jeweilige Lehrkraft oder das Büro informieren Sie gerne über den Status Ihres Unterrichts. Dies kann zurzeit nur von Tag zu Tag stattfinden, da sich die Situation beständig wandelt.
Alle Gruppen bzw. Gruppen-Unterrichte in der musikkulturschule müssen bis zu den Osterferien ausgesetzt werden.

Die musikkulturschule sieht sich nicht nur als gemein-nützige, sondern auch gemein-verantwortliche Institution, die auf eine gute Zusammenarbeit und Kommunikation zwischen Verwaltung, Lehrkräften und Schülerschaft baut. Diese Krise ist sowohl für die freiberuflichen Lehrkräfte als auch die musikkulturschule als Institution Existenz bedrohend, weshalb wir auf Ihre Unterstützung und Geduld hoffen, um einen für alle gut verträglichen Umgang damit zu finden.

Das Büro öffnet zzt. bereits um 8 Uhr und ist täglich zu den gewohnten Zeiten besetzt.

Diese Seite wird aktualisiert, sobald sich neue Sachverhalte ergeben.

Logo des Landes Hessen Gefördert durch das
Hessische Ministerium für Wissenschaft und Kunst